Vakuumverdampfer

    Was sind Vakuumverdampfer?

    Moderne Vakuumverdampfer sind thermische Reaktoren, die es ermöglichen, aus Industrieabwässern einen Großteil sauberes Wasser für Produktionsprozesse zurückzugewinnen. Sie trennen durch Verdampfungsprozesse das Abwasser in Konzentrat und Destillat. Der Anteil des Abwassers, der am Ende tatsächlich entsorgt werden muss, ist sehr gering. Durch die hocheffiziente Technologie der Vakuumverdampfer ist die Abwasserbehandlung mit überaus wenig Verwaltungsaufwand verbunden. Labor-Untersuchungen bestätigen die Sauberkeit des gewonnenen Wassers.

    Wie funktionieren unsere hochmodernen Verdampferanlagen?

    Die Industriebranchen und ihre Unterzweige wenden unterschiedlichste Verfahren an, was sich auch in den verschiedenen Rückständen im Abwasser bemerkbar macht. Deshalb bieten wir nicht eine Lösung, sondern auf die einzelnen Unternehmen abgestimmte Vakuumverdampfer an. Das Funktionsprinzip sieht wie folgt aus:

    In unseren Anlagen sorgen mehrere Komponenten für den reibungslosen Kreislauf des Industrieabwassers durch einzelne Stationen, in denen es zu Dampf erhitzt und wieder als reines Wasser zurück in den Produktionsprozess geführt wird. Zunächst wird das Abwasser im Wärmetauscher auf eine Temperatur von über 100 °C erhitzt. Dabei wird aus dem reinen Wasser Dampf, der schließlich im Absorber gesammelt wird. Das nun konzentrierte Abwasser wird abgeschieden und separiert abgeleitet. Der Absorber des Vakuumverdampfers kümmert sich derweil um die schädlichen Stoffe im Dampf, die zum Beispiel im Bereich der Galvanik entstehen. Das bereits aufbereitete Wasser beseitigt die Partikel. Nun kehrt der Dampf in den Wärmetauscher des Eindampfbehälters zurück, um die Überschusswärme ein weiteres Mal in Anspruch zu nehmen. Durch Temperaturregulierung wird aus dem Dampf wieder Wasser. Das fließt in den Koaleszenzabscheider, der Ölpartikel absondern kann. Das nun destillierte Wasser kann erneut im Produktionsprozess verwendet werden. Die nach der Vakuumverdampfung übriggebliebene, deutlich geringere Menge an Abwasser bzw. Restabwasserkonzentrat kann nun entsorgt werden. Im Sinne der Nachhaltigkeit dient das Prinzip unserer Anlagen nicht nur der Ressourcenschonung, sondern auch der Kosteneinsparung.

    Um den Wirkungsgrad des Verdampfers weiter zu steigern, kann das zu reinigende Medium mit unserer Masterclean-Anlage vorab gefiltert und entölt werden. Jene besitzt einen Bandfilter und einen Ölabscheider.

     

    In welchen Industriezweigen kommen unsere Vakuumverdampfer zum Einsatz?

    In vielen Bereichen der Industrie werden unsere Geräte bereits eingesetzt, weitere wie Energieproduktion bzw. -versorgung und Chemie/Pharmazeutischen Chemie kommen hinzu. Bislang profitiert zum Beispiel die Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie von unseren Vakuumverdampfer-Lösungen. In diesen Bereichen gehören große Mengen Wasser – und dadurch entstehendes Abwasser – bei Herstellung, Wartung sowie Reinigung zum Alltag. Durch Oberflächenbehandlungen und Reinigungsprozesse kann die Entsorgung kostenintensiv werden – und die Abwasserbehandlung und -aufbereitung zur besseren Alternative. Beim Druckgießen, Galvanisieren, Autoklavieren, Schleifen, Rissprüfungen, Reinigen und Entfetten, Spül- und Chemikalienbädern gelangen zahlreiche Stoffe ins Schmutzwasser, die nicht einfach unbehandelt in öffentliche Netze eingeleitet werden können. Denn darin enthalten sind Ölemulsionen, Trennmittel, Kühlschmierstoffe, Chemikalien und Metallrückstände – äußerst schädlich für die Umwelt.

    In der Automobilindustrie fallen gewöhnlich sehr ölhaltige Industrieabwässer mit großen Mengen an Kohlenwasserstoffen und Metallanteilen an. Diese gelangen durch Vorgehensweisen wie sie ebenso in der Luft- und Raumfahrt sowie Verteidigungsindustrie vorkommen als auch bei der Zerspanung, beim Schleifen und Polieren sowie bei der Pulverbeschichtung und Lackierung ins Wasser. Das Funktionsprinzip der Vakuumverdampfung säubert das verunreinigte Abwasser und bringt es mindestens in seinen Ausgangszustand zurück – häufig ist die Wasserqualität im Anschluss sogar besser.

    Eine weitere Branche mit unterschiedlichsten Rückständen im Schmutzwasser ist die Metallbearbeitung/Metallproduktion. Unsere Vakuumverdampfer nehmen sich Ölemulsionen, Kühlschmierstoffen, Chemikalien und Metallrückständen an und scheiden sie ab.

    Industriezweige der Oberflächenbehandlung haben ebenfalls einen großen Reinigungs- und somit Wasserbedarf. Neben bereits genannten Methoden verursachen auch die Arbeitsschritte Beizen und Ätzen Abwässer, die Spuren des Materials enthalten, mit dem die Oberfläche bearbeitet wurde. In diesem Gewerbe entstehen meistens mehrere Arten von Prozesswässern, die es zu entsorgen oder eben zu recyceln gilt.

    Wie sauber ist das Wasser nach dem Reinigungsprozess im Destillator?

    100-mal so sauber wie Trinkwasser. In manchen Fällen also reiner als zuvor, wie untersuchte Proben des im Vakuumverdampfer behandelnden Abwassers im Labor ergaben.

    Was sind die besonderen Vorteile unserer Vakuumverdampfer?

    In erster Linie lassen sich mit unseren leistungsstarken Systemen und der Vakuumverdampfung immense Kosten sparen, mit denen Sie aufgrund der aktuellen Verordnungen zur Entsorgung von Industrieabwässern rechnen müssen. Mit zunehmender Wichtigkeit des Umweltschutzes in Gesellschaft und Politik werden die Kosten für die Entsorgung von verunreinigtem Abwasser in den kommenden Jahren vermutlich weiter ansteigen. Außerdem reduzieren sich Ihre Betriebskosten weiterhin um ein Vielfaches, da Sie für Ihre Prozesse weniger frisches Leitungswasser benötigen und auf aufbereitete Wasserbestände zurückgreifen können.

    Das unterscheidet unsere Verdampfer von anderen Anlagen

    Die Zahlen sprechen für sich: 95 bis 99 Prozent des Prozesswassers kann mittels unserer Verdampfer wiederverwendet werden. Damit schonen Sie Ressourcen und bringen Ihre Ökobilanz auf ein neues Level.

    • Der Envotherm-Verdampfer arbeitet über einen Kompressorund nicht über Vakuum wie 99 Prozent der Verdampfer, die auf dem Markt sind.
    • Die Vakuumverdampfer dürfen nicht über 92 °C Temperatur gefahren werden, bei Halb-Vakuum oder Vakuum, sonst funktioniert das System nicht. Envotherm mit dem mechanischen Wasserverdampfer arbeitet mit einem Siedepunkt von 100 °C. Hierbei wird fetter Dampf produziert.
    • Die Vakuumverdampfer haben im Dampf nur die halbe Dichte. Aus der doppelten Dichte des Fett-Dampfs beim Envotherm-Verdampfer ergibt sich die doppelte Leistung!

    Zum Vergleich: Bei gleich großem System erzeugt 1 l/Rotation (Arbeitshub) von Envotherm 1 kg Dampf –dagegen entsteht bei den Vakuumverdampfern mit dem dünneren Dampf nur 0,5 kg Dampf.

    Hinzu kommt, dass die Envotherm-Verdampfer kontinuierlich arbeiten – im Gegensatz zu Vakuumverdampfern, die im Batch-Betrieb laufen und Nebenzeiten nicht immer angeben.

    Damit nicht genug: Unsere Anlagen benötigen 66 Prozent weniger Energie

    Zwischen Wassereinlauf- und Wasserauslauf-Temperatur liegt bei Envotherm ein Delta von nur 10 °C. Bei der Vakuumverdampfung liegt der Delta-Wert bei 55–60 °C. Viele Anwender fragen uns, ob Envotherm nicht einen nachgeschalteten Wärmetauscher anbietet. Ein Wärmetauscher ist im Gegensatz zu Vakuumverdampfern überflüssig, weil das Temperaturdelta zwischen Ein- und Auslauf nur 10 °C beträgt, somit entsteht kaum überschüssige Wärme, die zurückgewonnen werden muss.

    Aus diesem Grunde benötigen unsere Anlagen gegenüber denen unserer Mitbewerber am Markt 66 Prozent weniger Energie.

    Envotherm entwickelt und baut seit 17 Jahren hochwertige Anlagen für unterschiedliche Flüssigkeiten und steht für höchste Qualität sowie fortschrittliche Technologie. Die Produkte des Herstellers gehören zu den Systemen mit der höchsten Betriebszeit und längsten Lebensdauer auf dem Markt.

    Wo erfahre ich mehr über Vakuumverdampfer?

    Wir von der Anmasi Group sind Ihre Ansprechpartner in allen Bereichen rund um die hochmodernen Geräte zur Abwasserbehandlung und zur Reduktion von Abwasser und damit verbundenen hohen Kosten in Industrieverfahren. Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Unsere Experten stehen Ihnen gern Rede und Antwort und können Ihnen passgenaue Angebote für Ihren Betrieb unterbreiten.